D2102V DoorBird in 30 Minuten in Hauswand eingebaut!

DoorBird in nur 30 Minuten eingebaut!

Viele Kunden fragen uns, ob wir nicht einen
Elektriker empfehlen könnten der Ihnen die DoorBird einbaut…
 
Wir sagen, baut den DoorBird selbst ein! 😎
Es ist kein Hexenwerk und schneller erledigt als man denkt.
-> Im Aktuellen Beispiel (Betonmauer mit Fliesenspiegel)
haben wir nur 30 Minuten für den Einbau benötigt.

INFO: Ein klick auf die Bilder öffnet die Detailansicht!
INFO 2: Natürlich gibt es für jede Doorbrid auch Aufputzgehäuse!

Mehr wird an großem Werkzeug eigentlich nicht benötigt…

Folgende Werkzeuge könnte man brauchen:

    1. Winkelschleifer (Flex) mit Diamantscheibe für Steinzeug
    1. Bohrhammer mit 6 Bohrer und Meißel
  1. Etwas Handwerkzeug

Vorbereitungen:

  • In unserem Fall haben wir eine CAT 7 Netzwerkleitung (Orangene Netzwerkleitung) verlegt.
    Denkbar ist aber auch eine Verbindung mit nur 2 Drähte oder 4 Drähten.
    Für mehr Infos bitte auf die Links klicken.
  • Montagehöhe / Objektiv
    Der DoorBird verwendet eine hemisphärische Ultraweitwinkel-Linse (180° horizontal, 90° vertikal),
    sodass selbst bei einem minimalen Abstand der Person von 50 cm zum DoorBird eine geringe Montagehöhe ausreicht.
    Daher ist das Objektiv auch mechanisch nicht verstellbar.
    Die Kameralinse sollte sich auf einer Höhe von mindestens 125 cm befinden.
    Es ist nicht möglich, das Gerät horizontal einzubauen oder das Kameramodul zu drehen.

Schritt 1

Demontage der alten Klingelanlage.
In unserem Fall war eine Siedle Anlage verbaut, vier Schrauben und ein Seitenschneider erleichterten die Demontage 😉

Schritt 2

INFO: Die Maße können aus dem Datenblatt entnommen werden
(zu jedem DoorBird gibt es ein Datenblatt mit den Maßen des Unterputzkasten).
Oder: Einfach den Kasten an die Wand halten und mittels Bleistift die Abmaße übertragen.
Bitte beim Übertragen mittels kleiner Wasserwaage kontrollieren das das Gehäuse gerade ist (Mini Wasserwaage bei Amazon).
Wir würden eine Zugabe von 1 bis 4 mm empfehlen – zu genau ausgeschnitten ist auch nicht hilfreich.
Dann könnte sich das Gehäuse bei der Montage leicht verklemmen.

Schritt 3

Mittels Trennschleifer und Diamanttrennscheibe (gibt es hier auf Amazon)
wird nun die Fliesenwand einmal umlaufend sowie innen eingeschlitzt.
Ziel ist es später mit Hammer& Meißel oder Stemmhammer das überschüssige Material schnell entfernen zu können.
Achtet dabei bitte darauf das ihr tendenziell lieber etwas tiefer und ein klein wenig breiter als das Unterputzgehäuse ausschneidet.
Zu eng erschwert die Montage erheblich!

Schritt 4

Wie oben beschrieben, können jetzt die eingeschnittenen Segmente einfach mittels Meißel oder Stemmhammer entfernt werden.
Viele fragen: Wie Tief muss das Gehäuse eingebaut werden?
Antwort: Das Unterputzgehäuse hat einen umlaufenden Rand.
Dieser liegt später Plan mit der Wand auf.
Dieser sollte wirklich sehr plan auflegen- dann sieht es später auch super aus!
Stemmt also genug aus das ihr eine leichte Montage habt.

Schritt 5

Nach mehreren Passproben und etwas nacharbeiten mit dem Stemmhammer passt das Edelstahlgehäuse (bei jeder DoorBird im Lieferumfang)
perfekt in den Mauerausschnitt.
Wer möchte, kann diesen jetzt noch mit etwas Silikon abdichten.
Das Abdichten mit Silikon ist aber meistens nicht nötig und erschwert später erheblich die eventuelle Demontage.

Schritt 6

Links und Rechts im Unterputzgehäuse gibt es Laschen und Löcher die das Gehäuse seitlich im Mauerwerk mittels 6ér Schrauben und Dübel befestigen lassen.

Schritt 7

Mit unserem Netzwerkset können sie die Montage der Doorbrid erleichtern.
-> Hier den Artikel ansehen.

Schritt 6

Mittels Netzwerkset wird jetzt auf die Ethernet Verlegeleitung ein RJ45 Stecker montiert.
Dieser Stecker kommt in die RJ45 Buchse und von da aus geht es mit einer Patch Leitung in die DoorBird!
Das ganze kann auch hinter dem Unterputzgehäuse stattfinden und erleichtert somit die Montage (zwischen DoorBird und Gehäuse ist oftmals wenig platz für große und un- flexible Stecker).

Schritt 7 FERTIG!

Jetzt können sie ihre DoorBird an ihrem Haus voll genießen :-).

BITTE DENKEN SIE VOR MONTAGE daran Ihre DoorBird mal auf dem „Tisch“ auszuprobieren und mit allen Geräten (Handys, Tablets etc.) zu verbinden und einzurichten.

Comments 3

  1. Hallo Kollegen,

    durfte heute meine erste DoorBird 2101V vor Ort einbauen. Das war leider eine mittlere Katastrophe da der Montagrahmen viel, viel, viel zu klein ist.

    Der Rahmen ist kaum größer als die eigentlich DoorBird und die Tiefe des Montagrahmen ist auch kaum tiefer als die DoorBird. Wo soll da bitte das RJ45 Modul noch Platz finden.
    Auch ist der RJ45 Stecker an der DoorBird unglücklich (unten) platziert. Ein ordentlich Patchkabel (mit Knickschutz) kann dann fast nicht mehr in den Montagerahmen „gedrückt“ werden.

    Sie schreiben in Ihrem Text, dass das RJ45 Modul hinter dem Montagerahmen platziert werden sollte – da gebe ich Ihnen Recht!
    So haben wir es dann auch gemacht indem wir ein riesiges Loch hinten in dem Montagerahmen geschnitten haben und das Mauerwerk weiter ausgehöhlt haben.

    Leider haben wir den Montagerahmen direkt vor dem Verputzen einbauen lassen. Jetzt sitzt dieser auch noch viel zu tief.

    Also hier sollte DoorBird nachbessern. Das Produkt und dessen Funktion sind wirklich Top. Hier waren wirklich schlaue Programmierer am Werk aber die Kollegen haben noch nie einen Schraubendreher in der Hand gehabt.

    1. Post
      Author

      Hallo Bastian,

      Vielen Dank für deinen Kommentar und deine Erfahrungen!
      Der Montagerahmen ist tatsächlich sehr passgenau :-).
      Richtig „eng“ wird es, wenn man zusätzlich noch den 2 Draht Adapter verwendet,
      der muss im Regenfall auch hinter das Gehäuse.
      Mit deinen Erfahrungen und die, die wir gemachten haben können viele sich einigen Schmerz ersparen.
      Ich kann jedoch jeden verstehen der etwas Respekt vorm Schlitzen seiner Hauswand hat :-).

      Viele Grüße und viel Spaß mit der D2101V
      Christian

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.